Unknown: __autoload() is deprecated, use spl_autoload_register() instead in /var/www/vhosts/knobi.at/httpdocs/system/plugin/PHPMailer_5_2_8/PHPMailerAutoload.php on line 45 knobi.at

J├╝rgen & ich sind 2023 im SKODA Fabia Rally2 Evo am Start | Ende des Projekts "Team Speedlife-Knobi.at"

Vor zwei Jahren – im Februar 2021 – wurde das „Joint Venture" zwischen mir und dem Speedlife-Motorsport, der professionellen Truppe rund um Maximilian Koch aus Regensburg, gestartet. Von da an hat das erfahrene deutsche Team nicht nur die Wartung meines SKODA FABIA Rally2 übernommen, sondern auch alle künftigen Einsätze organisiert und technisch betreut.
Ich, unterstützt von meinem Co Jürgen Rausch, meiner Freundin Christiane und einigen Rallyefreunden, habe die Planung und Vermarktung des neu gegründeten Projektes „Team Speedlife-Knobi.at" umgesetzt. Die Bilanz war durchaus beeindruckend – 2021 konnte mit dem 19-jährigen Lukas Dunner der Mitropa-Cup gewonnen werden, Kris Rosenberger und Sigi Schwarz fuhren bei zwei Einsätzen im FABIA ein ORM-Podium ein, Jürgen und ich ebenso. Auf insgesamt 14 Rallyes 2021 folgten 2022 fünf weitere (darunter zwei dritte Plätze, ein zweiter) sowie ein 3. ORM-Gesamtrang für Jürgen und mich. Das sensationelle Rally2-Debüt von Michael Lengauer im Rahmen der Jänner-Rallye 2023 war der 20. gemeinsame Einsatz. Eine Stage-Bestzeit und der vierte Gesamtrang waren, in Anbetracht der Rally2-Premiere von Lengauer und dem außergewöhnlich starken Starterfeld für viele das Projekt-Highlight. Die „Jänner" war dennoch wie geplant der letzte Einsatz des FABIA Rally2 von mir im Rahmen des Projektes Team Speedlife-Knobi.at.
knobiat--article-4149-0.jpeg
Herzlichen Dank an Max, Lisa, Robert und die großartige Speedlife-Crew – natürlich aber auch an all unsere Partner und Freunde, die das Projekt ermöglicht haben. 20 Rally2-Starts ohne einen einzigen technischen Ausfall, das ist mehr als nur ein Ritterschlag.
Die Zusammenarbeit war sehr erfolgreich und immer auf Augenhöhe, für 2023 haben wir uns dennoch gemeinsam dazu entschlossen, die auf zwei Jahre ausgelegte Zusammenarbeit nicht weiter zu verlängern. Das hat mehrere pragmatische Gründe – einerseits bleibt mein ex FABIA in Betreuung von Speedlife-Motorsport, was bei Speedlife Ressourcen bindet, andererseits wollten wir 2023 ein aktuelleres Modell des FABIA einsetzen. Mit dem Evo von Speedlife war das zeitlich nicht realisierbar, ein neuer Evo oder RS ist zu Saisonstart bei SKODA nicht lieferbar. Da ich beruflich aktuell sehr umfassend gefordert bin und die Unterstützung des ORM-Promoter Projektes - und des Projektes von Michael Lengauer, das nächste Woche präsentiert wird - zusätzlich Zeit binden habe ich mich dazu entschieden, 2023 - wie die meisten anderen Top-Piloten - einen SKODA für meine ORM-Starts zu mieten. Weitere Informationen über unser Projekt 2023 folgen rechtzeitig vor dem zweiten ORM-Lauf im Rebenland Mitte März. Gemeinsam mit meinem Co Jürgen Rausch werde ich einen SKODA FABIA Rally2 Evo einsetzen, soviel kann ich jetzt schon verraten.
knobiat--article-4152-0.jpeg
Speedlife-Motorsport fokussiert 2023 auf die Titelverteidigung des DRM-Titels mit Philip Geipel und Katrin Becker, zudem auf Einsätze von Max Koch und Lisa Brunthaler im Evo sowie jene Einsätze des Fabia Rally2, der nach dem Verkauf durch mich von einem deutschen Teilnehmer im Rahmen der DRM-Trophy eingesetzt wird.
knobiat--article-4154-0.jpeg
Maximilian Koch: "Auch ich möchte mich im Namen des gesamten Teams bei Günther, Christiane, Jürgen und Yvonne bedanken. In den vergangenen zwei Jahren waren wir gemeinsam bei interessanten Veranstaltungen, haben tolle Menschen kennengelernt und durften Erfolge wie den dritten Gesamtrang bei der Rally Weiz 2022 feiern. Auch alle besonderen Herausforderungen haben wir dank der Unterstützung aller Beteiligten gemeistert. Wir haben für die Saison 2023 intern abgewogen, ob ein drittes Auto für uns in gewohnter Qualität machbar wäre, jedoch wurde uns diese Entscheidung durch die Lieferschwierigkeiten seitens Skoda abgenommen. Die Preise für gebrauchte Fahrzeuge sind so hoch, da war die Tendenz zur Mietung eines Rally2 Evo seitens Günther nicht verwunderlich und sicher die sinnvollste Entscheidung. Nach gemeinsamer Abstimmung, haben Knobi und Ich beschlossen, das Projekt planmäßig auslaufen zu lassen und die eigenen Projekte vorerst etwas mehr voranzutreiben. Wir als Team Speedlife werden uns auf die DRM konzentrieren und dort neben Philip Geipel auch den Ex-Fabia von Knobi in der DRM -Trophy betreuen. Wir wünschen Günther viel sportlichen Erfolg in der Saison 2023 und freuen uns auf das was noch kommt, egal in welcher Form."
Am 8. März folgt die Pressekonferenz zur Rebenland Rallye in Graz. Im Vorfeld werden wir, motiviert durch die außergewöhnlich erfolgreiche Rally2-Premiere von Michael Lengauer im Rahmen 36. Int. LKW FRIENDS on the road Jännerrallye powered by Wimberger, die Kampagne zur Unterstützung von Michael Lengauer präsentieren.


knobi.at

Cookie Einstellungen